Das Magazin des Wiener Bühnenvereins


Die Zeitschrift erschien erstmals am 6.November 1924 als Zeitung für Theater, Literatur, Film, Mode, Kunst, Gesellschaft und Sport.

Bühne berichtet regelmäßig und zum Teil exklusiv über aktuelle Produktionen der wichtigsten Theater Österreichs, darunter Wiener Staatsoper, Burgtheater, Akademietheater (Wien), Theater in der Josefstadt, Theater der Jugend, Vereinigte Bühnen Wien, Landes-theater Niederösterreich, Landestheater Linz. Im Magazin finden sich Vorankündigungen, Hintergrundinformationen und Interviews sowie viele Bilder, jedoch keine Rezensionen oder Nachberichterstattung. Der Schwerpunkt der Berichterstattung liegt auf Wien, Nieder-österreich und Oberösterreich, wichtige Kulturtermine und Festivals in den Bundesländern werden jedoch berücksichtigt. Das Magazin berichtet auch über die Salzburger Festspiele und die Wiener Festwochen. Seit Jänner 2008 finden zudem internationale Theater- und Opernereignisse in Form von Rezensionen Berücksichtigung. Außerdem wurde die Themenpalette um die Bereiche Jazz, Film und ein Schwerpunktthema pro Ausgabe erweitert.

Die Bühne ist im Handel erhältlich, ihre für eine Kulturzeitschrift sehr hohe Auflage wird über den Vertrieb in Kombination mit Theaterabonnements erreicht. Obwohl kostenpflichtig, kann die Bühne dennoch als ein frühes Beispiel von Beziehungsmarketing im Kultur- bereich gelten. Aufgrund der redaktionellen Qualität erfüllt die Bühne für Österreich gleichzeitig die Funktion einer Fachzeitschrift.